Pünktlich zum langen Wochenende haben wir heute wieder ein paar Tipps fürs Wochenende in Oberbayern und Tirol für Euch. Von Museum bis Kunst, Herbstzauber bis Lesung – für alle ist wieder was dabei. Und etwas zu essen, natürlich. Schmökert durch und sucht Euch was aus!

Ihr habt auch was? Lasst es uns über instagram oder facebook wissen!

Ist das echt?!

Im Salzburger Haus der Natur läuft bis September 2023 eine Sonderausstellung zum Thema Präparation. Dabei sprechen wir schon lange nicht mehr vom bloßen Ausstopfen. Moderne Präparation ist weit mehr als das. Die Ausstellung zeigt Euch das Handwerk, Materialien, Werkzeuge mit Hilfe einer nachgebauten Werkstatt. Und wo die Präparateur*innen an ihre Grenzen stoßen, da kommt der Modellbau zum Zug! Auch das kann man sich im Rahmen der Sonderausstellung genau anschauen. Infos zu „Ist das echt?!“ findet Ihr auf der Website des Haus der Natur.

„Grundfarbe Deutsch“

Fotos: re

In Bad Aibling liest am Freitag Dr. med. Umes Arunagirinathan aus seinem Buch „Grundfarbe Deutsch“. Wir zitieren an dieser Stelle gern aus der Pressemitteilung des Vereins Mut und Courage Bad Aibling e.V.: „Wie viele andere farbige Menschen erlebt er immer wieder diskriminierendes Verhalten seiner Umwelt. Mal ist es nur eine dumme Bemerkung, mal ein gravierender Verstoß gegen seine Würde als Mensch.“ Umes aber klagt nicht an, er möchte aufklären. Veranstaltungsort ist die Mensa der Staatlichen Berufsschule Bad Aibling, der Eintritt ist frei. Beginn ist um 19:30 Uhr. 

Herbstzauber

Fotos: Michaela Dorfmeister

Von Samstag bis einschließlich Montag könnt Ihr in Bad Tölz lustwandeln unter den Bäumen im Kurpark oder im historischen Gabriel-von-Seidl-Kurhaus und Euch an Pflanzen, Kunsthandwerk oder Mode erfreuen. Der Tölzer Herbstzauber ist aber nicht nur ein herbstlicher Handwerker- und Pflanzenmarkt, es gibt auch ein reichhaltiges Rahmenprogramm mit Lesungen, Zauberei, Ballon-Modellage sowie Musik zwischen Tango, Jazz und Austro-Pop. Mehr Informationen findet Ihr unter rosentage.de.

Gebaut und Gewachsen

<

Noch bis 6. November präsentiert die Städtische Galerie Rosenheim eine Ausstellung des Aiblinger Malers Andreas Legath und des Bildhauers Werner Pokorny: Kunst zu Mensch, Natur und Klima. Menschenleere Landschaft – bebauter Raum:  Wie  Menschen ihre Umgebung prägen und wie Naturgewalten unsere Landschaften formen, das ist das Motto der verschiedenen Gemälde und Skulpturen. Werner Pokorny gehört zu den renommiertesten Bildhauern Deutschlands, das Haus als Symbol der menschlichen Zivilisation, in dem sich gesellschaftliche und individuelle Bedürfnisse bündeln, ist das zentrale Thema des Künstlers. Andreas Legath hat sich mit seiner Malerei ganz der Landschaft verschrieben. Ihn beschäftigen vor allem die menschlichen Spuren und Strukturen in der Natur. Mehr zu Leben und Werk der Künstler sowie zur Ausstellung findet Ihr auf der Seite der Städtischen Galerie Rosenheim.

Kiachl

Und weil etwas zu essen einfach nicht fehlen darf in unseren Wochenendtipps, weisen wir an dieser Stelle äußerst gerne auch auf das Haller Kiachlfest hin. Man verbindet ja gemeinhin eher die Äpfel mit den Kiachl, aber die Haller, die die Kiachl quasi erfunden haben sollen, sind da sehr viel einfallsreicher. Da gibt’s welche mit Pilzen, Ratatouille, Zwetschgenröster oder Preiselbeeren. Also ran ans Kiachl und ab nach Hall. Infos gibt’s hier!