Nur 40 Kilometer östlich von München eröffnet sich Radfahrern auf Fahrradtour zwischen Inn und Salzach ein Paradies: Das neue Radwegenetz mit seinen 24 Thementouren führt ebenso zu weltberühmten Sehenswürdigkeiten wie zu beeindruckenden Naturschauspielen und weniger bekannten Kleinoden.

„HIN UND WEG“ lautet der Titel des neuen Raderlebnisses – und genau so sollen sich Radfahrer auch fühlen: Hin und weg von der landschaftlichen Schönheit, des kulturellen Reichtums und der historischen Bedeutung der Inn-Salzach Region. Die Region zwischen München und Salzburg wurde dafür mit dem begehrten Qualitätssiegel des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) ausgezeichnet und ist damit eine von bundesweit nur sieben „RadReiseRegionen“. 

Wer hier radelt, kann viele spannende Sehenswürdigkeiten und Naturschauspiele erkunden. Das gesamte Streckennetz führt auf 1.500 Kilometern durch alle 55 Orte der Region. Die Thementouren sind so gewählt, dass zahlreiche Ausflugsziele, Themenwanderwege, Bademöglichkeiten und Biergärten zum Anhalten verführen. Eine umfassende Infrastruktur – auch für E-Biker und Tourenradfahrer – erfüllt alle Wünsche an einen perfekten Radurlaub. 

<

Fahrradtour Inn-Salzach

Sämtliche 24 Thementouren verweisen auf das Angebot und die Einzigartigkeit der Region. Sie machen nicht nur Lust auf ein flottes Radvergnügen durch Wälder und Wiesen, entlang von Flussufern und durchs Hügelland, sondern sie animieren auch dazu, immer wieder abzusteigen und die Gegend zu Fuß zu erkunden, ein Museum zu besuchen, in einen See zu springen oder sich in einem schattigen Biergarten niederzulassen. Darüber hinaus erfüllen sie auch unterschiedliche Ansprüche: Sie unterscheiden sich in Länge (28 bis 85 Kilometer) und konditioneller Herausforderung (110 Höhenmeter auf 35 Kilometern bis hin zu 680 Höhenmeter auf 85 Kilometern) und eignen sich sowohl für Familien, Genussradfahrer oder sportlich Ambitionierte.

Von Sehenswürdigkeiten ins Naturschutzgebiet

Die beiden Flüsse Inn und Salzach bilden den geografischen Rahmen für die 24 Thementouren, die durch die Landkreise Mühldorf am Inn und Altötting führen und Radfahrern die Möglichkeit bieten, die gesamte Region kennenzulernen. Es sind erstaunliche Begebenheiten, die sich hier zugetragen haben und es gilt spannende Sehenswürdigkeiten und Naturschauspiele zu erkunden. So gibt es hier das älteste Zisterzienserkloster Altbayerns in Raitenhaslach, einen in Deutschland einzigartigen „Toteiskesselweg“ im Haager Land und mit Altötting einen der wichtigsten Marienwallfahrtsorte Europas. Die 1.051 Meter lange Burg zu Burghausen gilt als die längste Burg der Welt und schaffte es ins Guinnessbuch der Rekorde. Ebenfalls in Burghausen findet sich die älteste betriebene Hammerschmiede Europas und mit dem Wöhrsee ein überraschend großer Badesee in einer mittelalterlichen Altstadt.

<

Das Europareservat „Unterer Inn“ am Zusammenfluss von Inn und Salzach ist ein hochrangiges Naturschutzgebiet, in dem 10.000 Vögel leben, rasten oder brüten. Einheitliche Info-Tafeln entlang der Wege weisen Radfahrer auf Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten hin.

Gasthäuser, Biergärten und Museen

Neben diesen Superlativen machen Urlauber auf den Rundtouren weitere überraschende Entdeckungen – wie etwa Themenwanderwege, Museen am Wegesrand oder Aussichtsberge, die mit ihren Kapellen oder Kirchlein herrliche Weitblicke bieten und zum Innehalten einladen. Die Region ist auch für ihr vielfältiges kulinarisches Angebot bekannt. Neben hochdotierten Sterne-Restaurants und einem Dutzend familiengeführter Privatbrauereien sind es vor allem gemütliche Gasthäuser und traditionsreiche Biergärten, die mit zünftig-bayerischen Brotzeiten für eine Zwischenverpflegung sorgen. 

<

Auch spannend: SUP am Chiemsee

Wer lieber auf dem Wasser unterwegs ist, kann die Region Inn-Salzach auf einer geführten Flusstour mit dem Big SUP für bis zu acht Personen entdecken. Für dieses einzigartige Erlebnis muss man keine Erfahrung mitbringen, sollte aber schwimmen können. Sicher und mit einem erfahrenen Guide lassen sich die beiden Strecken von Wasserburg nach Gars a. Inn sowie von Tittmoning nach Burghausen nicht nur sportlich, sondern auch ganz entspannt genießen. Kinder können die Touren ab acht Jahren mitfahren, nähere Infos unter www.inn-salzach.com/flusstouren.

Per interaktiver GPS-Tour durch die Region

Nicht zuletzt ist die Region im östlichen Oberbayern auch Ausgangspunkt für viele herrliche Wanderwege abseits ausgetretener Pfade. Wer die großartigen Sehenswürdigkeiten und unberührten Naturlandschaften multimedial erkunden möchte, kann die interaktiven GPS-Touren nutzen. Per Smartphone starten die Gäste ein Hörspiel-Abenteuer, das sie von Station zu Station führt und ihnen die Geschichte der Inn-Salzach-Region mit ihren Städten und Menschen und lustigen Anekdoten erzählt. Mehr unter www.inn-salzach.com/gps-touren.

Und wer auf „tierisch gute“ Erlebnisse setzt: Zwischen Inn und Salzach gibt es zahlreiche Alpaka-und Lama-Höfe, die gerne ihre Stalltüren für einen Besuch aufmachen oder Wanderungen mit den Tieren anbieten. Der nicht nur bei Familien beliebte Wildfreizeitpark Oberreith hat seit Ende April ebenfalls wieder geöffnet.

Urlaubspakete für eure Fahrradtour Inn-Salzach

Wer als Radfahrer in die Inn-Salzach Region kommt, wird bei vielen Gastgebern gerne in Empfang genommen. 27 Betriebe sind mit einer bett+bike-Zertifizierung vom ADFC ausgezeichnet:
www.inn-salzach.com/radunterkuenfte

KOSTENFREIE RADKARTE: 

Die neue Radkarte ist kostenfrei online erhältlich unter:
www.inn-salzach.com/prospektbestellung

NOCH MEHR INFOS: 

Alles Wissenswerte über die RadReiseRegion unter:
www.inn-salzach.com/radfahren-bayern